Du bist nicht angemeldet.

136

Montag, 24. Dezember 2012, 13:34

Wer wäre denn die beste Partie, mein Amun?! ;)
Was ich nicht weiß, fällt selbst hinein.

137

Dienstag, 25. Dezember 2012, 12:05

Kaum ist mann nicht zu hause und schon wird mann verkuppelt tztztz :happy:

138

Donnerstag, 26. November 2015, 19:13

Hallo zusammen, ich weiß nicht ob ich hier im passenden Thread bin, aber ich dachte ich werds jetzt erstmal los, kann es ja notfalls noch an eine andere Stelle verschieben:
Meine Name ist Jonas und ich wurde im Laufe der letzten Wochen von Caecilia und Philipp angeworben aufs Drachenfest mit ins schwarze Lager zu kommen. Da ich ein relativ unerfahrener Larper bin, dachte ich ein fester Kontext, wie z. B. ein Orden, wären vielleicht nicht schlecht, damit ich meinen CHarakter besser an gewissen Linien orientieren kann. Ich hab mal sehr sporadisch das Brevier überflogen und mir hat besonders Nim-Ra zugesprochen.
Die Idee steckt noch den (göttlichen) Kinderschuhen, aber Philipp meinte ich sollte sie hier einfach schonmal veröffentlichen und um HInweise, Rat- und Vorschläge bitten, was ich hiermit tue:
Das Grundsätzliche Konzept ist ein eher kriegerisch angehauchter Charakter, der besonders durch seine extreme bipolare Unstetheit, die zwischen freudiger Verspieltheit (besonders im Kampf), plötzlichen Wutanfällen und absoluter Seelenruhe wechselt, auszeichnet. Der Fokus soll auf seinem unberechenbaren Wahnsinn liegen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass er manchmal Leute und Dinge mit Blut bemalt, welches er seinen Feinden abgezapft hat, mitten im Kampf beschließt lieber mit Katzen spielen zu gehen, oder hysterisch lachend aufspringt und wegrennt. Das einzige was ihn unweigerlich in seinen Bann zieht ist Feuer, auch wenn er meistens davon abgehalten werden musste seine Finger in die Flammen zu stecken um den brennenden Schmerz zu genießen. Soweit zum Verhalten.
Die Hintergrundgeschichte ist etwas problematischer, da ich die WElt und die darin existenten Kulturen nicht kenne, geplant ist aber ein Gebiet, dass konstant Schauplatz großer Kriege ist. Als Junge wurde besagter Wahnsinniger auf einem Schlachtfeld gefunden, wie er mit dem Blut der Gefallenen siebenstrahlige Sonnen auf die Toten malte . Trotz seines Alters von ca 6 bis 8 Jahren konnte er noch nicht sprechen, was er erst langsam und mühevoll lernte. Seine ersten Worte waren "Feuer" und "Sonne".
So das ist jetzt doch ein bisschen länger geworden als gedacht, falls jemand trotzdem die Zeit zum lesen und vielleicht sogar für eine Anmerkung findet, wäre ich sehr dankbar :)

139

Sonntag, 29. November 2015, 17:58

Erst einmal willkommen im Forum!

Klingt nach einem schönen Konzept - nur nicht wirklich geeignet in der Kombination mit "nicht sehr larperfahren". Vielleicht kann man aber mal gemeinsam die Köpfe zusammen stecken und dann auch gleich noch mehr über den Ordenshintergrund sprechen. :)
"Stärke ist angewandte Disziplin."

"Wie überheblich von jemandem, der so leicht blutet wie du."

"Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen."

"Du hast das Herz eines Kriegers. Vielleicht behalte ich es als Andenken."

"Ich mag dein Gesicht nicht. Es bringt mich dazu, ihm Dinge antun zu wollen."

"Erstens: Fass mich nie wieder an. Zweitens: Fass mich nie. Wieder. An."

"Ich habe übrigens kein Problem damit, den Boten zu töten. Und weißt du, warum? Es schickt eine Botschaft."

140

Sonntag, 29. November 2015, 19:07

Danke!
Das mit der Larperfahrung ist nicht so mein Problem, ich habe sehr viel Rollenspiel- und THeatererfahrung, das bezog sich eher auf die verschiedenen Kultur- und Hintergrundkonzepte die man im Larp spielen kann. Die Darstellung bekomme ich schon hin :)
Aber die Köpfe zusammen stecken klingt auf jeden Fall sehr gut.